Archiv der Kategorie: Magazin

Komm ins kostenlose Dating-Webinar und lerne…

…wie man als Mann innerhalb weniger Stunden Frauen im Netz kennenlernt!

Egal ob du eine ernsthafte Beziehung oder ein erotisches Treffen suchst! Hier lernt du, welche Strategien du anwenden musst und welche Fehler du vermeiden solltest!

Dating Webinar

Unsere beliebten Dating-Webinare sind wieder da und wir wollen allen Männern zwischen 18 und 88 Jahren die Möglichkeit geben kostenlos daran teilzunehmen!

In jedem Webinar hat Harald auch einen weiblichen Gast an seiner Seite, so dass du direkt aus dem Mund einer erfahrenen Frau hörst, wie du es am besten angehst!

Lerne alles über die geheimen Tricks und Strategien der Dating Profis und mache dir vielleicht sogar heute noch dein erstes Treffen aus!

Hier geht es zur Webinaranmeldung

Hinweis: Die Teilnahme an diesem Webinar ist kostenlos, bitte erscheine aber pünktlich im Webinarraum!

Parship muss ehemaligen Kunden Geld zurückbezahlen

In Österreich hat die steirische Arbeiterkammer in 30 Einzelklagen gegen das Datingportal Parship einen Erfolg errungen.

Konkret ging es um die Beschwerden zahlreicher User, wonach Parship bei vorzeitiger Kündigung von Kunden einen hohen Wertersatz forderte. Wer sein Abo bei Parship nach kurzer Probezeit storniert hat, wurde kräftig zu Kasse gebeten. „Wenn Kunden innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss von ihrem gesetzlichen Rücktrittsrecht Gebrauch machen, zahlt Parship nicht den gesamten Mitgliedsbetrag zurück, sondern behält in der Regel einen Großteil als Wertersatz ein.“, so ein Experte der Arbeiterkammer. In vielen Fällen handelte es sich um mehrere hundert Euro. Dieser Betrag sei völlig überhöht, so der OGH.

Geschäftspraktik nicht rechtskonform

Parship hat diese hohen Wertersatz-Forderungen im Verfahren mit einem besonderen Aufwand bei Vertragsabschluss argumentiert, der etwa aufgrund der Erstellung eines Persönlichkeitstests und eines Porträts entstehe. Der OGH sieht darin aber eben keinen besonderen Aufwand, weil Persönlichkeitstest und Porträts automatisch computergeneriert werden.

Auch die sogenannten „garantierten Kontakte“ sind laut Urteil für die vereinbarte Gesamtleistung nicht maßgebend. Der OGH bestätigt: Die Geschäftspraktik ist rechtswidrig und wird untersagt. Die Datingbörse darf nur einen Bruchteil vom bisher verrechneten Betrag einbehalten.

Harald zu Gast bei wenigerzahlen.info

Sehr häufig werden Datingportale ja gerne als Kostenfalle bezeichnet. Nicht selten zurecht! Das man beim Dating aber auch Geld sparen kann, vorausgesetzt man betreibt es intelligent, ist genauso wahr! Über dieses und andere Themen habe ich mich mit Annika Wallner-Mayr von der Seite wenigerzahlen.info unterhalten.

Zum Podcast geht es hier: https://wenigerzahlen.info/podcast/die-schwersten-fehler-beim-online-dating-und-warum-maenner-zuviel-geld-und-zeit-damit-verschwenden/